Ästhetische Zahnheilkunde

Abgebrochene Zahnecken, Lücken zwischen den Zähnen, fehlende, zu kurze oder nicht gerade stehende Zähne haben einen sehr negativen Einfluss auf das äußere Erscheinungsbild. Derartige Defekte lassen sich mit speziellen zahnmedizinischen Werkstoffen perfekt beheben, so dass ein ansprechendes Äußeres wiederhergestellt werden kann. Unser Angebot umfasst:

1. Verblendschalen (Veneers)
2. Zahnaufhellung (Bleaching)
3. Metallfreier Zahnersatz
4. Keramik- oder Kunststoff-Füllungen

1. Verblendschalen (Veneers)

Verfärbte, schief gewachsene oder abgesplitterte Zähne sind vor allem im Frontzahn-Bereich sehr unschön. Hier können Veneers zum Einsatz kommen. Dabei handelt es sich um lichtdurchlässige, sehr dünne Keramikschalen in der natürlichen Zahnfarbe, die auf die schonend präparierten Zähne aufgeklebt werden. Auf diese Weise wird die natürliche Zahnsubstanz weitgehend geschont und das optische Bild deutlich verbessert.

2. Zahnaufhellung (Bleaching)

Durch Tee, Kaffee, Rotwein oder Tabak können auch gesunde Zähne mit der Zeit eine unschöne Färbung annehmen, die durch normales Zähneputzen nicht mehr entfernt werden kann. Hier kann durch Bleichen der Zähne in vielen Fällen Abhilfe geschaffen werden. Ob das Aufhellen der Zähne im Einzelfall möglich und sinnvoll ist, zeigt sich bei einer genauen Untersuchung.

3. Metallfreier Zahnersatz

Für Kronen und Brücken im sichtbaren Front- und Seitenzahnbereich wird häufig hochwertige Keramik gewählt. Bei diesem Zirkonoxyd-Material handelt es sich um eine bewährte, sehr ästhetische und verträgliche Lösung gänzlich ohne Metall. Es entstehen keine dunklen Kronenränder. Die neuen Zähne werden den natürlichen eigenen Zähnen in Form und Farbe individuell nachgebildet. So wird ein lückenloses schönes Gebiss wieder hergestellt.

4. Keramik- oder Kunststoff-Füllungen

Es gibt verschiedenen Möglichkeiten, Defekte, die durch Karies entstanden sind, zu füllen. Sie alle unterscheiden sich im Hinblick auf Haltbarkeit, Optik, Verträglichkeit und Kosten. Kunststoff-Füllungen (Komposit) sind in allen Zahnfarben verfügbar und daher ästhetisch sehr ansprechend. Früher wurden sie eher im Frontzahnbereich angewendet, inzwischen aber wegen verbesserter Haltbarkeit durch keramische Füllstoffe zunehmend auch im Bereich der Backenzähne. Sie enthalten kein Amalgam und sind daher gesundheitlich unbedenklich. Keramik-Inlays werden von unseren Zahntechnikern passgenau hergestellt und in den zu behandelnden Zahn eingepasst. Auch sie sind zahnfarben und fallen daher kaum auf.